10.07.2018

15. Hessischer Gründerpreis ausgeschrieben

Zu gewinnen gibt es Ehre, Publicity und jede Menge Kontakte, die Rede ist vom Hessischen Gründerpreis, der im Rahmen des 10. Fuldaer Innovationsabends vorgestellt wurde. Die Erfolge der Fuldaer Teilnehmer sind schon legendär. In jedem Jahr stehen Fuldaer Teilnehmer im Finale oder gewinnen einen der prestigeträchtigen Preise, im vergangenen Jahr die Howa-Gastronomie aus Gersfeld. Und das ist kein Zufall. Kümmert sich doch ein Coaching-Team mit der Beauftragten für die Region Fulda beim Hessischen Gründerpreis, Andrea Giesler, um die Vorbereitung der Teilnehmer. Diesem Team, das sich in der Kanzlei Gebhardt & Moritz trifft gehören auch zahlreiche ehemalige Preisträger an, die ihre Erfahrungen gerne weitergeben.

Martin Brust, bei der Organisation des Hessischen Gründerpreises zuständig für die Pressearbeit, stellte gemeinsam mit Andrea Giesler die Regularien des Jahres 2018 vor. Er betonte, dass sich bislang mehr als 1000 Unternehmen am Hessischen Gründerwettbewerb beteiligt hätten. Von den 126 Finalisten seien noch 91 am Markt. In diesem Jahr wird der Hessische Gründerpreis in vier Kategorien vergeben: innovative Geschäftsidee, mutige Gründung, geschaffene Arbeitsplätze und Gründungen aus der Hochschule. Letztere wurde 2018 neu aufgenommen. Teilnehmern können Unternehmen die noch keine fünf Jahre am Markt sind oder auf Hochschüler oder Schüler mit einer Projektidee. Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 20. August 2018. Die Preisverleihung übernimmt Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir am 7. November 2018 in Wiesbaden.

Nähere Informationen unter: www.hessischer-gruenderpreis.de. Interessierte heimische Unternehmen können sich gerne auch an die Region Fulda GmbH wenden – burkard@region-fulda.de.