20.08.2020

azubi region fulda zu Gast in Wiesbaden

Zum elften Mal zeichnet die Hessische Staatskanzlei Projekte und Initiativen mit dem Hessischen Demografie-Preis aus, die sich mit Mut den Herausforderungen unserer Zeit annehmen und anderen ein gutes Beispiel geben. In einem ersten Auswahlverfahren hat die Jury aus 115 Projekten sechs Projekte ausgewählt, unter anderem die azubi region fulda-Kampagne.

Bereits vor vier Wochen war Staatsminister Axel Wintermeyer zu Gast in Fulda. Bei seinem rund zwei stündigen Besuch informierte sich der Hessische Demografie-Beauftrage ausführlich über das azubi region fulda-Projekt und zeigte sich beeindruckt von dem Engagement und dem Ideenreichtum der regionalen Akteure.

Am gestrigen Mittwoch fand der Finalentscheid in Wiesbaden statt. Im dortigen Tattersall prüfte und bewertete eine zehnköpfige Fachjury, bestehend aus einem breit aufgestellten Expertengremium, die sechs Projekte. Im Rahmen einer rund 20-minütigen Präsentation durch den für das Projekt gegründeten Lenkungsausschuss und zwei Auszubildende, wurden noch einmal die vier Grundsäulen der Kampagne hervorgehoben, die eine Ausbildung in der Region Fulda hervorheben: die vielen Karrieremöglichkeiten, das Wohn- und Freizeitangebot, die Azubi-Community sowie den Azubi-Navigator, der sich um die Belange der überregional angeworbenen Ausbildungsinteressierten kümmert. „Ob die azubi region fulda-Kampagne gewonnen hat, erfahren wir erst am 17. September 2020 bei der Preisverleihung in Wiesbaden“, sagt Julian Bolz von Region Fulda GmbH.

Im vergangenen Herbst wurde die azubi region fulda-Kampagne von der Region Fulda GmbH gemeinsam mit Stadt Fulda, Landkreis Fulda, Industrie- und Handelskammer Fulda sowie der Kreishandwerkerschaft Fulda ins Leben gerufen. Mittels Social-Media und gezielten Werbemaßnahmen sollen junge Menschen auf die Region und ihre Ausbildungsmöglichkeiten aufmerksam gemacht werden. 

Nähere Informationen finden Sie unter: azubi.region-fulda.de