28.02.2018

Coole Produkte aus Carbon – handgefertigte Accessoires aus der Rhön

Gut 30 Jungunternehmer und Berater trafen sich auf Einladung des Regionalen Standortmarketings zum traditionellen Gründerfrühstück mit Heringssalat im ITZ-Fulda. Regionalmanager Christoph Burkard wies in seinen Begrüßungsworten auf die Bedeutung von qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen aus der Region Fulda hin. Ein Beispiel für diese Qualitätsprodukte sei das Unternehmen Culon von Steffen Göbel aus Poppenhausen.

 

Der 37jährige Ingenieur hatte bereits als Jugendlicher während eines Modellbaupraktikums bei der EDAG den Wunsch, kreative eigene Produkte mit Kopf, Herz und Hand zu fertigen. Nach Lehre und Maschinenbaustudium startete er 2010 einen ersten Versuch, den er nach zwei Jahren wieder einstellte. Grund: er war mit der Qualität der in China gefertigten Brillenetuis, Geldbörsen und Rucksäcke aus Carbon nicht zufrieden.

 

Seit Juni 2015 startet Steffen Göbel jetzt in Poppenhausen mit seiner Marke Culon durch. Hier fertigt er jetzt unter anderem den kleinsten Geldbeutel der Welt, wahlweise aus Carbon oder auch Holz, nicht größer als eine Scheckkarte. Der Markenname Culon steht dabei für den urgermanischen Begriff Kolon (=Kohle). Der Gründer designt und fertigt zu Hause. Der Vertrieb erfolgt über den eigenen Internetshop.