Corona Info-Update

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

07.04.2020

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Weitere Corona-Hilfe für Unternehmen | Programm Hessen-Mikroliquidität startet

02.04.2020

Mit dem Förderprogramm Hessen-Mikroliquidität bietet die WIBank Überbrückungskredite zur kurzfristigen Abdeckung von Liquiditätsbedarfen für bestehende kleine Unternehmen und Selbständige an, die aufgrund der aktuellen Situation in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht sind. Antragsstellung ist ab dem 3. April 2020 möglich. 

UPDATE: Soforthilfe-Programm soll nicht zur Finanzierung des eigenen Lebensunterhalts dienen

01.04.2020

Das Land Hessen hat seine FAQs für das am Montag gestartete Antragsverfahren zur Soforthilfe für Selbstständige und kleine Unternehmen aktualisiert und den bisher strittigen Punkt zur Bewertung von Lebenshaltungskosten von Solo-Selbstständigen präzisiert.

Wichtige Antworten zur Corona-Soforthilfe - 29.03.2020

29.03.2020

Am Montag geht es nun los: Beim Regierungspräsidium Kassel können in einem Online-Verfahren Anträge auf die Corona-Soforthilfe beantragt werden. Antragsberechtigt sind Solo-Selbstständige, Freiberufler, Künstler und Kleinunternehmer, die wegen der Corona-Pandemie in wirtschaftliche Not geraten sind. Hier erhalten Sie die wichtigsten Infos vorab.  

Unterstützungsangebote für Unternehmen - Bürgschaftsbank Hessen

28.03.2020

Auch die Bürgschaftsbank Hessen GmbH will Ihren Beitrag dazu leisten, dass betroffene Unternehmen gut durch die Krise kommen. Um die kleinen und mittleren Unternehmen dabei noch umfangreicher unterstützen zu können, haben der Bund und das Land Hessen die Fördermöglichkeiten über die Bürgschaftsbank Hessen deutlich erweitert.

Corona-Unterstützung für Landwirtschaft

28.03.2020

Ergänzend zu den bereits veröffentlichten Informationen, haben wir nachfolgend noch einige Möglichkeiten zur Unterstützung für den Bereich der Landwirtschaft zusammengefasst.

Aktueller Stand - Corona-Soforthilfe ab 30. März zu beantragen

26.03.2020

Das »Hessische Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen« hat ein Soforthilfsprogramm aufgelegt, um hessische Unternehmen aller Branchen angesichts der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Virus-Pandemie zu unterstützen und Arbeitsplätze zu sichern. Existenzgefährdete Unternehmen, Selbstständige, Soloselbstständige und Angehörige freier Berufe erhalten einen einmaligen Zuschuss, um die wirtschaftlichen Belastungen durch die Corona-Virus-Pandemie zu mindern. Das Soforthilfsprogramm des Landes setzt auf das Programm des Bundes für Kleinstunternehmen und Soloselbständige auf und ergänzt dieses.

Neue Informationen zum Soforthilfeprogramm des Landes Hessen - bis zu 30.000 Euro Zuschuss

25.03.2020

Das Land Hessen schnürt ein millionenschweres Soforthilfeprogramm und stockt die Mittel der Bundesregierung mit einem eigenen Zuschuss auf. Insgesamt stehen für Solo-Selbstständige, Freiberufler, Künstlerinnen und Künstler sowie Kleinst- und Kleinunternehmen mit bis zu 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mehr als zwei Milliarden Euro von Bund und Land zur Verfügung. Dies teilten Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir und Finanzminister Dr. Thomas Schäfer am Mittwoch mit.     Die Corona-Soforthilfe wird als einmaliger nicht rückzahlbarer Zuschuss gewährt. Sie beträgt inklusive der Bundesförderung bei  bis zu 5 Beschäftigten:  10.000 Euro für drei Monate, bis zu 10 Beschäftigten:  20.000 Euro für drei Monate, bis zu 50 Beschäftigten:  30.000 Euro für drei Monate.