10.01.2019

Der Fuldaer Rucksack als wertvoller Wanderbegleiter in Andalusien

Seit den 1990er Jahren arbeitet das Witzenhausen-Institut als Ingenieurbüro für den Landkreis und die Stadt Fulda sowie mit einer Reihe dortiger Unternehmen in den Bereichen Abfallwirtschaft und erneuerbare Energien zusammen. Das Institut fühlt sich der Region besonders verbunden. So trägt auch Geschäftsführer Thomas Raussen gerne den Fuldaer Rucksack, beispielsweise zum Jahresende 2018 bei einer Wanderung durch eine spektakuläre Schlucht vom andalusischen Nerja in das Bergdorf Frigiliana. In dieser Region reichen die Ausläufer der Sierra Nevada nahezu direkt bis ans Meer. Nach dem Aufstieg waren neben der Verpflegung aus dem Fuldaer Rucksack auch ein spanisches Bier und Tapas sehr willkommen.