Wussten Sie schon...

dass das weltweit größte unabhängige Entwicklungsunternehmen der internationalen Mobilitätsindustrie aus der Region Fulda kommt?

Mehr erfahren

Die EDAG-Gruppe arbeitet an weltweit ca. 60 Standorten mit insgesamt über 8.400 Mitarbeitern für nationale und internationale Automobilhersteller und deren Zulieferunternehmen. Als einer der größten Arbeitgeber der Region ist die EDAG-Gruppe ein Automobilzulieferer der besonderen Art. Sie ist als Engineering-Spezialist ein gefragter Partner, wenn es um die Entwicklung neuer Fahrzeugmodelle und Produktionsanlagen geht. Die EDAG-Gruppe verfügt über 50 Fachbereiche, um aus einer Design-Idee des Herstellers ein produktionsfähiges Fahrzeug inkl. der Fertigungsstraße zu entwickeln - von der Idee bis zur Serie. Dabei sind die Entwicklungsprojekte stets streng geheim. Doch an dieser Stelle sei verraten, bei vielen (inter)-nationalen Automobilmodellen und Marken ist „edag inside“.

 

 

Direkt zur Adresse der EDAG-Gruppe

Aktuelle News

19.11.2018

Gründerabend im Rahmen der Gründerwoche Deutschland 2018

Gründer sind keine Unternehmer zweiter Klasse – erst recht nicht, wenn es um die Höhe der Preise geht. Darin waren sich am Ende alle gut 50 Teilnehmer des G...
mehr erfahren...
14.11.2018

Chinesischer Botschafter zu Gast in Fulda / Runder Tisch bei Landrat Bernd Woide

Hoher Besuch in Fulda: Shi Mingde, Botschafter der Volksrepublik China in Deutschland, war auf Einladung von Landrat Bernd Woide zu Gast in Fulda. Schon seit einigen Jahren...
mehr erfahren...
08.11.2018

Fuldaer Unternehmen gewinnen Hessischen Gründerpreis 2018

„Gründungen erneuern und beleben unsere Wirtschaft; Mut, Unternehmergeist und Kreativität sind ihre wichtigsten Ressourcen. Deshalb unterstützt die Hes...
mehr erfahren...

Ausgewählte Termine

„Foaset fir Freeme“ – das traditionelle Fastnachtsseminar

06.02.2019

19:00 Uhr

Jobs in der Region

Zu den Stellenangeboten

Unternehmens-News

Aktuelle Neuigkeiten von und aus Unternehmen in der Region.

Zu den News

Leben in FD

Investieren

Besuchen

Initiativen

Gesellschafter des Standortmarketings