IT-Lösungen als Exportschlager - it-novum GmbH

Vor 16 Jahren begann die glänzende Entwicklung von it-novum. Mittlerweile hat sich das Fuldaer IT-Unternehmen als international gefragter Anbieter von innovativen IT-Lösungen und -Leistungen etabliert. Die Wurzeln des 2001 gegründeten Unternehmens, das aus dem IT-Fachbereich der Mehler Engineering Service GmbH her vorging, reichen einige Jahrzehnte zurück. Die „Informationstechnologie“ war bereits Anfang der 1980er Jahre bei der Mehler AG ein wichtiges Thema: So wurde 1984 ein selbst programmiertes Warenfluss- und Dispositionssystem für die Produktionsplanung und -steuerung im Textilbereich in Betrieb genommen. Heute zählt it-novum zur KAP-Beteiligungs-AG, die die Mehler AG im Jahre 1997 kaufte. Gleich nach der Gründung entwickelte sich das Unternehmen rasant zu einem breit aufgestellten IT-Dienstleister. it-novum erweiterte sein Portfolio um zahlreiche Open Source-Lösungen im Applikations- und Infrastrukturbereich sowie eigene Produkte. Die Systemmanagementlösung „openITCockpit“ des Unternehmens erhielt 2007 sogar den Mittelstandspreis. Im Jahr darauf folgte die Zertifizierung zum SAP Business Partner. Ende 2016 wurde die Software „openAttic“ an den amerikanischen Softwarehersteller Suse verkauft, eine ausschließlich im eigenen Haus entwickelte Speicherlösung.

 

Stetige Expansion

 

Das Ergebnis der hohen Produkt- und Dienstleistungsqualität waren branchenspezifische, internationale Technologiepartnerschaften, Auszeichnungen und Publikationen. Damit ging auch die Standortexpansion einher: Ein bedeutender Schritt war die Eröffnung der ersten ausländischen Niederlassung in Wien (2008), gefolgt von weiteren Standorten in Berlin (2015) – bedingt durch die verstärkte Projektanfrage aus der öffentlichen Verwaltung und den Bundesbehörden – und in Dortmund (2016). Im Jahr 2017 übernahm it-novum darüber hinaus den Geschäftsbereich Enterprise Content Management (ECM) der Westernacher Solutions AG mit Sitz in Düsseldorf. Um Kunden aus der Schweiz besser betreuen zu können, eröffnet it-novum im Februar dieses Jahres ein Büro in Zürich. Damit ist it-novum im kompletten deutschsprachigen Raum vertreten. Dank der erfolgreichen Geschäftsentwicklung konnte die Zahl der Mitarbeiter von 13 im Jahr 2001 beständig auf heute insgesamt 85 Mitarbeiter steigen. Im Zuge der digitalen Transformation müssen Unternehmen zunehmend ihre Dokumente, Informationen und Prozesse digitalisieren. it-novum begleitet Organisationen bei der Bewältigung dieser umwälzenden Veränderungen. In Europa ist das Unternehmen nach eigenen Angaben führender Dienstleister für die Dokumenten- und Prozessmanagement-Software „Alfresco“. „Ich bin stolz darauf, dass wir von Fulda aus einen so großen Markt bedienen“, sagt Michael Kienle, Geschäftsführer von it-novum. Der zuständige Fachbereich Digitalisierung von Dokumenten und Prozessen ist mittlerweile auf ein Team von 25 Spezialisten angewachsen.

 

Auf vielen Feldern innovativ

 

Auch bei anderen Innovationsthemen ist it-novum führend und unterstützt Unternehmen bei der Auswertung von Big Data. Zu den Kunden gehören zum Beispiel die Bundespolizei oder der Fischgroßhändler Deutsche See. Neben der Expansion ist auch die Nachwuchsförderung ein großes Thema. it-novum kooperiert intensiv mit der Industrie- und Handelskammer Fulda, der Hochschule Fulda, der Konrad-Zuse-Schule in Hünfeld sowie der Universität Würzburg. Studierende haben hier die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit zu schreiben.

 

Michael Kiel