Künstler Joachim Schüler

Joachim Schüler - Sein Werk ziert das Cover der Ausstellung

Joachim Schülers ist Künstler und Grafiker aus Fulda. Sein Werk "Milseburg", ein Screenshot, ziert das Cover der Kultur- und Kreativausstellung

 

In seinem Buch „Beifang“ versammelt Joachim Schüler neben dem Portrait der Milseburg noch über 70 weitere Bildschirmfotos und beschreibt den Entstehungsprozess so: „Irgendwann im Frühjahr 2015 legte mein Smartphone bei der Bildersuche im Internet (wegen schlechter Verbindung?) ein merkwürdiges Verhalten an den Tag: Bevor die Treffer vollständig geladen und angezeigt wurden, konnte man – mal für längere Zeit, mal nur für Sekundenbruchteile – bloß farbige Flächen sehen.“ 
Das Ergebnis einer Online-Bildrecherche, normalerweise eine rechtwinklige Reihung zahlreicher Motive, wird durch diese kreative „Störung“ zu einer gegenstandslosen Bildkomposition, in der als Informationen über die ursprünglichen Bildmotive nur noch Farbe und Format vorhanden sind. Diese flüchtigen Erscheinungen werden als Bildschirmfoto festgehalten und bekommen als Bildtitel den jeweiligen Suchbegriff. Damit entsteht etwas Neues: Die lexikalische Beziehung zwischen Wort (Suchbegriff) und Bild (Suchergebnis) wandelt sich zu einer poetischen.

 

In der Person Joachim Schüler vereinen sich die Aspekte eines freien Künstlers und einer wirtschaftlich ausgerichteten Tätigkeit als Kommunikationsdesigner. Joachim Schüler sagt von sich, dass seine künstlerische Tätigkeit ihn in seiner beruflichen Umsetzung immer wieder inspiriert. Dies ist ein herausragendes Beispiel für die Wichtigkeit und Wertigkeit der Kreativwirtschaft.