Kunst privat!

Kunst privat!

Den Kern der Fotografie einfangen
mit der Deutschen Paliativ Stiftung
 

Die Deutsche Pallitaivstiftung und die Kultur und Kreativwirtschaft Osthessen beteiligen sich gemeinsam an dem hessenweiten Format " Kunst privat" des Wirtschaftsministers Hessen.  Elke Hohmann und Pia Groß, die die Ausstellung kuratiert hat, freuen sich zu diesem Anlass, in den Räumen der DPS in Fulda, 14 Originalzeichnungen von Franz Erhard Walther zu präsentieren.
 

„Summarisches Zeichnen. Reduktion auf das Wesentliche. Ich wollte den Kern der Fotografie wiedergeben.“, so erklärt Franz Erhard Walther in seinem Atelier am Fuldaer Frauenberg den Ansatz, mit dem er an die „Parallelen Zeichnungen“ der Fotografien aus dem Deutschen PalliativKalender 2012 gegangen ist. Dazu hat er mit Graphitstift auf Transparent­papier gezeichnet und sich von den zugrundeliegenden Motiven inspirieren lassen.

„Das Weglassen von Details ist das elemen­tare Moment des Zeichnens: Die Betrachterin oder der Betrachter muss ihre / seine eigene Vorstellungs­kraft benutzen.“, betont der international renommierte ­Künstler, der das Projekt zugunsten der Deutschen ­PalliativStiftung ohne Gage in Angriff genommen hat.

Im Rahmen von „Kunst privat!“ feiert die Ausstellung in Kooperation mit der Kultur- und Kreativwirtschaft Fulda ihr ­10-jähriges Jubiläum in den Räumlichkeiten der Deutschen PalliativStiftung.

Jetzt kostenfrei Anmelden: mein Ticket zu Kunst privat!

Jetzt das Programm einsehen:  Kunst privat! - Terminübersicht

 


Region-Fulda Kunst privat!