02.08.2019

Medizinernachwuchs zu Gast in der Region Fulda

Von den Vorzügen der Region Fulda als Lebens- und Arbeitswelt konnten sich rund 40 angehende Ärztinnen und Ärzte im Rahmen des Willkommensprogramms der Region Fulda GmbH auf vielfältige Weise überzeugen. Für die Studierenden der medizinischen Fakultät der Philipps-Universität Marburg, die am Klinikum Fulda Seminare oder das Praktische Jahr absolvieren, wird im Rahmen des Standortmarketings regelmäßig ein regionales Kennenlern-Programm angeboten. Ziel ist es, den Medizinernachwuchs für eine spätere Tätigkeit in der Region Fulda zu begeistern.

 

Eine Gästeführung in Fulda mit dem Fokus auf den „Medicus“ eröffnete das abwechslungsreiche Abendprogramm. Einem informativen Vortrag zur Wirtschaft in der Region Fulda schloss sich eine Fahrt in die Rhön an. Nach einer kleinen Wanderung vom Grabenhöfchen zum Fuldaer Haus klang der Abend mit regionalen Köstlichkeiten und herrlichem Ausblick in die Rhöner Landschaft aus.

 

Seitens des Klinikums Fulda wurde die Gruppe von Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Menzel (Vorstand der Klinikum Fulda gAG) und Prof. Dr. med. Heinz-Gert Höffkes (Direktor der Tumorklinik) begleitet. Die Region Fulda GmbH freute sich über das positive Feedback der Teilnehmer. „Die Sicherstellung des Medizinernachwuchses und damit auch der weiteren medizinischen Versorgung der Region hat für uns höchste Priorität“, so Regionalmanager Christoph Burkard, der sich mit seinem Team über den erfolgreichen Abend freute.