Mehr als ein Bikestore - Velocultour GmbH & Co. KG

Café-Ambiente und Rundumberatung machen Velocultour zu einem Fahrradladen mit Wohlfühlfaktor. Das junge Unternehmen des Gründerpreisträgers Kai Nüchter setzt jedoch nicht nur auf den Verkauf von Zweirädern: Von der Freizeittour bis zum betrieblichen Gesundheitsmanagement bietet es zahlreiche Aktivitäten und Events - sowohl für Hobbysportler als auch für Unternehmen.

 

 

Als Kai Nüchter im März 2016 seinen Fahrradladen in Neuhof eröffnete, trieb ihn die Idee an mehr als nur Räder zu verkaufen. Ein Jahr später wurde daraus ein konkretes Konzept. Mit einem besonderen Fokus auf Dienstleistungen rund um die Themen Freizeit, Gesundheit und Ernährung entwickelte er einen ganzheitlichen Ansatz: „Unser Ziel ist es, dass wir unsere Kunden nicht nur beim Verkauf und der Inspektion im Laden haben. Wir wollen einen regelmäßigen Kontakt.“

 

 

Nicht das Rad steht im Mittelpunkt

 

In den beiden Velocultour-Bikestores in Neuhof und Lauterbach ist daher zu spüren, dass nicht das Rad, sondern der Kunde im Mittelpunkt steht. „Man kann auch einfach auf einen Kaffee und ein nettes Gespräch bei uns vorbeischauen“, betont der Inhaber. Darüber hinaus bleibt der 48-Jährige über regelmäßige Radtouren, Sportreisen und andere Events mit seinen Kunden in Verbindung. Auch eine eigene Bike-Wear-Marke gehört zum Angebot.

 

 

Services für Unternehmen

 

Neben Hobbysportlern und Zweiradenthusiasten sind auch Unternehmen eine wichtige Zielgruppe. „Außer speziellen Leasingangeboten und verschiedenen Teambuildingmaßnahmen haben wir auch zahlreiche Angebote rund um das betriebliche Gesundheitsmanagement im Portfolio. Wir sehen in diesem Segment ein hohes Potenzial.“ Bei der Umsetzung der Maßnahmen arbeitet das Unternehmen unter anderem mit Ernährungsexperten und Sportwissenschaftlern zusammen.

Die Strategie, Fahrradkauf sowie Bewegungsund Gesundheitsangebote miteinander zu verknüpfen, soll Velocultour auch ein Stück weit vom Saisongeschäft unabhängig machen. „Wir wollen nachhaltig wachsen und sichere Jobs schaffen“, erklärt Nüchter, der heute bis zu zehn Mitarbeitende beschäftigt.

 

 

Ehrgeizige Ziele

 

„Um die Vielzahl der Dienstleistungen noch übersichtlicher darzustellen entwickelt das Unternehmen zurzeit eine eigene App.“ In Zukunft sollen die Angebote über ein breites Partnernetzwerk auch überregional verfügbar sein. Seit diesem Jahr arbeitet Velocultour beispielsweise mit Franchise-Partnern in Bad Salzungen, Dinkelsbühl und Schlüchtern zusammen. „Unser Herz wird jedoch auch künftig in der Region Fulda schlagen. Von hier aus wollen wir Schritt für Schritt in ganz  Deutschland Fuß fassen“, lautet das ehrgeizige Ziel von Kai Nüchter. Der junge Unternehmer wurde 2018 vom hessischen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir mit dem Hessischen Gründerpreis in der Kategorie „Mutige Gründung“ auszeichnet.

 

 

Christian Vey, www.region-fulda.de