News

Gründerregion Fulda netzwerkt kreativ!

08.07.2021

Geld – ein komplexes, weil auch kontrovers betrachtetes Thema, mit welchem sich eine jede oder ein jeder zwangsläufig befassen muss. Die Frage wie Gelder optimal verwaltet werden, wird dabei oftmals externen Dienstleistern überlassen. Dass man Gelder von ganzen Gruppen aber auch auf innovative Weise in Eigenregie betreuen kann, zeigte Lukas Kunert im Rahmen der von der Region Fulda GmbH organisierten Veranstaltung „Gründerregion Fulda netzwerkt kreativ!“ auf. Kunert ist Geschäftsführer der elinor GmbH, einem aufstrebenden FinTech-Unternehmen, welches seit kurzem in der Region Fulda beheimatet ist. Er berichtete Moderator Sven Aschenbrücker und weiteren 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern davon, dass seine Geschäftsidee auf peer-to-peer Versicherungen basierte und schrittweise auch auf gemeinsame Investitionen von bzw für Gruppen übertragen wurde. Das Grundprinzip ist hierbei, dass die betreffenden Gruppen auf einer digitalen Plattform ihre Ein- und Auszahlungen selbst verwalten und zugleich noch über die Höhe der Nutzungsgebühr bestimmen können. Das garantiert nicht nur Transparenz und Fairness, sondern stärkt den Demokratie-Gedanken und den Solidarcharakter einer Gemeinschaft. Kunert und sein Team haben es sich auf die Fahne geschrieben „Bürgerschaft zu fördern und mit unserem Unternehmen einen Beitrag dazu zu leisten, dass auch die soziale Funktion von Geld an Bedeutung gewinnt.“ Für die gemeinsame Geldverwaltung sei Vertrauen unabdingbar. Die Erfahrungswerte der Nutzerinnen und Nutzer von elinor zeigen aber bereits, dass die Vernetzung innerhalb der Gruppen hin zu einer Solidargemeinschaft absolut gelingt und einen deutlichen gesellschaftlichen Mehrwert für die Beteiligten mit sich bringt. Abschließend bekräftigte Kunert, dass er sehr froh ist „als Geschäftsführer eines dezentralen digitalen Unternehmens in Fulda eine Verankerung zu finden und sein Unternehmen vor Ort vorstellen zu dürfen.“ Erfreulich war, dass eine Gründerveranstaltung der Region Fulda zum ersten Mal in diesem Jahr wieder in Präsenz durchgeführt werden konnte. Als Location sorgte der Außenbereich des der Azubicampus pings für eine wundervolle Atmosphäre und wurde als beispielhafter Kreativort in Fulda dem Motto der Veranstaltung mehr als gerecht

Schaufensterausstellung regionaler Handwerksbetriebe und Manufakturen - „Wertfolle“ Tage im Lapidarium des Vonderau Museums in Fulda

08.07.2021

Vom 10. Juli bis zum 8. August 2021 erwartet die Besucher im Lapidarium des Vonderau Museums eine Sonderausstellung von Handwerksbetrieben und Manufakturen der Initiative „wertfoll“ aus der Region Fulda. Zwölf der mittlerweile über 30 Partnerunternehmen des seit Sommer 2018 unter dem Dach der regionalen Wirtschaftsförderung bestehenden „wertfollen“ Netzwerkes geben mit ihren Ausstellungsstücken Einblicke in ihre individuellen Produktwelten. Die vordergründig falsche Schreibweise des Wortes „wertfoll“ ist angelehnt an den Mundartbegriff für Fulda = Foll.

Fuldaer Team will den Tunnelbau revolutionieren

01.07.2021

Schneller zu sein als eine Weinbergschnecke, klingt zunächst nicht nach einer großen Herausforderung. Für den Tunnelbau stellt es jedoch eine Revolution dar. Drei Fuldaer Studierende wollen diese Revolution mit Ihrem ‚Dirt-Torpedo‘ im Rahmen von Elon Musks ‚Not-a-Boring Competition‘ Realität werden lassen. Das Finale des Wettbewerbs steht kurz bevor, die Arbeiten an der Tunnelbohrmaschine laufen auf Hochtouren.

Fuldaer genuss‘wochen feiern Premiere im Schlosshof

25.06.2021

Fröhliches Feiern und gutes Essen – das gehört in Fulda seit jeher zusammen. Als Marken dafür haben sich seit einigen Jahren das Genussfestival beziehungsweise die genuss‘wochen auf der Pauluspromenade etabliert – mit kulinarischen Angeboten regionaler Spitzenköche und kulturellem Rahmenprogramm vom Feinsten. Jetzt feiern die Genusswochen (oder auch „genuss’wochen“) ab dem 21. Juli Premiere im Innenhof des Fuldaer Stadtschlosses: Weil die Pauluspromenade wegen geplanter Bauarbeiten im Schlossgarten in diesem Jahr nur eingeschränkt verfügbar ist, verlagert sich das Geschehen in den sanierten Schlosshof. Dort fehlt zwar der Domblick, doch die Atmosphäre verspricht dank eines neuen künstlichen Himmels im Hof einzigartig zu werden. Gleichzeitig können die Corona-Vorgaben durch den geregelten Zu- und Ausgang über die Hoftore leichter eingehalten werden. Wie im vergangenen Jahr ist auch diesmal die Zahl der Plätze limitiert, Reservierungen sind erforderlich.

Regionales und nachhaltiges Einkaufserlebnis im neueröffneten Heimatliebe-Shop

20.05.2021

Regionalität und Nachhaltigkeit, diese beiden Begriffe sind bei der Eröffnung des Heimatliebe-Shops im Steinweg in Fulda gestern immer wieder gefallen. Hinter dem Projekt stehen die Mediengruppe Parzeller und die Region Fulda GmbH.  

Gründerregion Fulda macht sich fit...im Pitchen!

06.05.2021

Vielen ein Begriff, da seit einigen Jahren im deutschen Sprachgebrauch verankert: Pitchen. Doch was verbirgt sich genau dahinter und wie sieht ein gelungener Pitch aus? Die Region Fulda GmbH hat sich mit diesem Thema im Rahmen seiner Veranstaltung „Gründerregion Fulda macht sich fit…Im Pitchen!“ auseinandergesetzt und hierfür mehrere Expertinnen und Experten eingeladen.   Den Beginn machte mit Christoph Jestädt der Geschäftsführer des Hannheinehofs in Fulda-Niederrode, welcher als Lebensmittelgroßhändler in seinem Business schon sehr häufig gepitcht hat. Und auch an der Online-Gründerveranstaltung konnte er mit einer Live-Verkostung seiner Produkte bei Moderator Sven Aschenbrücker und weiteren 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmern überzeugen. Während gemeinsam Suppen gelöffelt, Limonaden oder Ingwer-Shots getrunken wurden, betonte Jestädt, dass er zwar seinen Hof bereits in zehnter Generation führt, aber durch neue gegangene Wege eine eigene Philosophie verfolgt. Die Mischung aus Innovation und nachhaltigem Geschäftskonzept begeistert nicht nur die Region Fulda, sondern auch überregional.   Neben der Verkostung wurde ein Musterbeispiel für einen kreativen Pitch vorgetragen. Marlen Wehner, Mitglied des Bundesvorstands der Wirtschaftsjunioren Deutschland, präsentierte exemplarisch ihre Selbstständigkeit als Kommunikations- und Businesstrainerin. Dabei machte sie deutlich, dass es nicht die eine allgemeingültige Lösung für einen Pitch gibt. Wichtig sei vor allem „Emotionen zu wecken“, um so bei Investoren oder auch Geschäftskunden zu punkten. Wehner vermittelt in ihren Seminaren „wesentliche Werkzeuge“ und gibt wertvolle Tipps, sodass jeder – egal wie erfahren – überzeugend pitchen lernen kann.   Eine Möglichkeit, das Pitchen zu trainieren, wurde von Elisabeth Neumann vorgestellt, welche als Projektleiterin über den Hessischen Gründerpreis berichtet hat. In diesem Wettbewerb können sich alle Bewerber in den Kategorien innovative Geschäftsidee, zukunftsfähige Nachfolge, gesellschaftliche Wirkung und Gründung aus der Hochschule hessenweit messen. Die Region Fulda wird durch Tarek Bary, Vorjahreskreissprecher der Wirtschaftsjunioren, in der Jury vertreten sein. Darüber hinaus wurde Bastian Nitzschke, Gewinner des Hessischen Gründerpreises 2014, offiziell zum Botschafter des Wettbewerbs aus unserer Region ernannt. Beide freuen sich, dass sich bereits zu diesem Zeitpunkt zwei Teams aus Fulda für den diesjährigen Hessischen Gründerpreis bewerben werden und wollen diese auf ihrem Weg begleiten. Während die Green Pioneers in den Feldern Fuldas Hanf anbauen und diesen zu Lebensmitteln du Kosmetikprodukten verarbeiten, hat das Team von abstract void eine App für InHouse-Navigation entwickelt. Weitere interessierte Gründer können sich direkt mit Sven Aschenbrücker austauschen oder unter https://hessischer-gruenderpreis.de/ informieren. Der Bewerbungsschluss für den Hessischen Gründerpreis 2021 ist der 14.06.2021.

Gründerregion Fulda macht sich fit!

06.04.2021

Gesund leben und arbeiten trotz der aktuellen Corona-Pandemie? Wie ist das vereinbar und was muss man beachten, wenn man Gesundheit und eigenes Business in Einklang zueinander bringen will? Diesen Fragen ging die Online-Veranstaltung „Gründerregion Fulda macht sich fit!“ der Region Fulda GmbH auf den Grund. Als Experte gab der ehemalige Profisportler und jetzige Business- und Gesundheitscoach Sascha Wingenfeld Moderator Sven Aschenbrücker sowie 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wertvolle Tipps und Hinweise.

Start der Kampagne #fdkopfhoch

10.02.2021

Mut machen und Zuversicht verbreiten durch gute Nachrichten in der Corona-Krise. Ausgehend aus dem Corona-Helpdesk startet die Region Fulda GmbH zusammen mit seinen Gesellschaftern Stadt Fulda. Landkreis Fulda und IHK Fulda sowie weiteren Partnern die Mitmachkampagne #fdkopfhoch