30.04.2018

Rhöner Heimat Griller holen zweiten Platz bei Hessischen Grillmeisterschaften in Dillenburg

Toller Erfolg für die „Rhöner Heimat Griller“ – bei der Landesgrillmeisterschaft Hessen konnte das Fuldaer Grillteam am vergangenen Wochenende in Dillenburg einen starken zweiten Platz erringen. Auch wenn das Team um Kapitän Alexander Wuttke knapp die Titelverteidigung aus dem Vorjahr verpasste, war die Freude über den Silberrrang bei den Fuldaer Freizeitgrillern doch riesig.

 

In vier Gängen stellten die Rhöner Heimat Griller ihr Können unter Beweis. Bratwurst, Hühnchen, Burger und Dessert standen dabei auf dem Speiseplan. „Besonders mit unserer Schwartemagenbratwurst an Broccolisalat konnten wir Punkten und uns den ersten Platz in dieser Kategorie sichern“, freute sich der für diesen Gang Verantwortliche Torsten Gröger. Doch nicht nur das Geschick am Grill bewertete die Jury in Dillenburg. Auch der Spaßfaktor der neun teilnehmenden Teams wurde über die sogenannte „Funwertung“ in das Urteil miteinbezogen. „Dass wir in dieser Kategorie ebenfalls auf Platz eins landeten, freut uns natürlich besonders“, so Teamchef Alexander Wuttke.

 

Mit dem Gewinn der hessischen Vizemeisterschaft kann das Team um André Mihm, Sebastian Klinzing, Marcel Kümmel, Torsten Gröger und Alexander Wuttke auf eine inzwischen beachtliche Titelsammlung blicken. Gleich bei der ersten Teilnahme an der Deutschen Grillmeisterschaft in Fulda im Jahr 2016 sicherte sich das Team bei seinem Heimspiel den Titel in der Kategorie „Dutch-Oven“. Es folgten die Titel als Osthessischer Grillmeister 2016, Hessischer Landesmeister 2017 sowie der Sieg in der Kategorie „Impro-Gang“ bei der Deutschen Grillmeisterschaft 2017.

 

Entstanden war das Team im Jahr 2016 nach einem Aufruf des Regionalen Standortmarketings. Anlässlich der erstmals in Fulda stattfindenden Deutschen Grillmeisterschaft, hatte Regionalmanager Christoph Burkard damals begeisterte Hobbygriller aus der Region gesucht. „Wir wollten insbesondere zeigen, dass Grillen und Lebensqualität untrennbar mit der Region Fulda verbunden sind. Dass sich daraus eine solche Erfolgsstory entwickeln würde, konnten wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehen“, freute sich Burkard nach dem jüngsten Erfolg der Rhöner Heimat Griller. Auch, dass mit dem Team „T-Born“ eine zweite Fuldaer Mannschaft bei der Landesmeisterschaft in Dillenburg am Start war und einen guten fünften Platz belegte, sei „eine tolle Sache für die Region“, so Burkard weiter.

 

Für die Rhöner Heimat Griller ist unterdessen nach dem Grillen vor dem Grillen. „Jetzt bereiten wir uns auf die Hamburger Landesgrillmeisterschaft im Juni und die Deutsche Grillmeisterschaft in Fulda am 04. und 05. August vor.“