24.03.2020

Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen

Morgen (25.03.2020) werden die Einzugstellen – also die jeweiligen Krankenkassen Ihrer einzelnen Mitarbeiter und die Minijobzentrale - den Gesamtsozialversicherungsbeitrag einziehen. Derzeit liegen uns keine Informationen darüber vor, dass aufgrund der Coronapandemie Sonderregelungen eingreifen. Wir raten daher vorsorglich allen Betrieben, die sich nicht in der Lage sehen, ihren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen, zu zweierlei Maßnahmen:

 

1. Stellen Sie bei der jeweils zuständigen Einzugsstelle einen Stundungsantrag (ein entsprechendes Muster finden Sie weiter unten);

 

2. Beantragen Sie die Gewährung des Kurzarbeitergeldes ab dem 01.03.2020, damit keine Beitragslücke entsteht. Das "Gesetz zur befristeten krisenbedingten Verbesserung der Regelungen für das Kurzarbeitergeld" wurde vom Parlament am 13. März beschlossen und ist bereits am 15. März 2020 in Kraft getreten (BGBl. am 14. März 2020). Kurzarbeit kann bereits ab dem 1. März 2020 nach den neuen Regelungen beantragt werden. Das Kurzarbeitergeld (KuG) wird dann auch rückwirkend ab 1. März 2020 ausgezahlt. Voraussetzung für KuG für den Monat März 2020 ist, dass die Kurzarbeit der Ein Muster für den Antrag auf Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen finden Sie hier

Wenn Arbeitgeber eine SEPA-Einzugsermächtigung für die Sozialversicherungsbeiträge erteilt haben, jetzt aber einen Antrag auf Stundung von aktuellen Sozialversicherungsbeiträgen aufgrund der Corona-Krise stellen wollen / müssen, sollte das SEPA-Einzugsmandat unbedingt noch heute bis 24 Uhr seitens des Arbeitgebers bei der Bank gekündigt werden, um die Abbuchung der März-Sozialversicherungsbeiträge zu verhindern. Die Stundung erfolgt auf Grundlage von § 76 Abs. 2 Nr. 1 SGB IV. Danach darf der Versicherungsträger Ansprüche stunden, wenn die sofortige Einziehung mit erheblichen Härten für die Anspruchsgegner verbunden wäre und der Anspruch durch die Stundung nicht gefährdet wird. Als Begründungstext sollte reichen: „Bedingt durch die aktuelle Corona-Krise sind meine betrieblichen Einnahmen auf Null gesunken. Die Zahlung von Sozialversicherungsbeiträgen ist mir in dieser Phase nicht möglich.“ Adressat sind die  Krankenkassen als Einzugsstellen für die Sozialversicherungsbeiträge.

 

Stellen Sie den Antrag noch heute, damit er positiv beschieden werden kann!